Bundesrat Schneider-Amman besuchte die vf an der SINDEX in Bern

Hoher Besuch am SINDEX-Stand

Simone Meier

Grosse Aufregung am Stand C30 am letzten Dienstag. Bundesrat Johann Schneider-Ammann besuchte den Stand der virtuellen Fabrik, wo er von den vfPartnern und deren Präsidenten Marcel Strebel freundlich empfangen wurde. In einem kurzen Austausch konnte der Mehrwert durch die Nutzung von Synergien im Netzwerk für Kunden im In- und Ausland angesprochen werden.

Im Zentrum des bundesrätlichen Interesses stand die Frage, was die vf als Netzwerk besser mache als andere Unternehmen, insbesondere auch für den Export. Qualität und Innovationskraft sind Attribute, die grundsätzlich für CH-Unternehmen stehen.

«Nur» damit kann man sich heute nicht mehr identifizieren, so der vfPräsident Marcel Strebel. Vielmehr sei hier der «Spirit» unter den Netzwerkpartnern zu erwähnen – dieser sorge für effiziente und unbürokratische Abläufe und besticht durch besonderes Engagement in allen Kompetenzbereichen – so entstehen exzellente Leistungen und Lösungen für unsere Kunden, auch über die Landesgrenzen hinaus. Episoden aus Netzwerkveranstaltungen wie z.B. das «Hühnerzählen» sorgten sogar für eine staatsoberhäuptliches Lächeln.