Benutzeranmeldung

CAPTCHA

Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.

2 + 1 =
Bitte diese einfache mathematische Aufgabe lösen und das Ergebnis eingeben. Zum Beispiel, für die Aufgabe 1+3 eine 4 eingeben.

Hier ist eine Mitteilung

Hier ist eine Mitteilung

komplettloesung-evtec-elektroauto
Komplettlösung Glasfront mit Display

Fast and furious - an der Säule wie auch im Projekt

Standard-Lösung versus individuelle Bedieneinheit

Eigentlich hatte EVTEC die Beschaffung der Bedieneinheit bereits geklärt: Mangels Alternativen sollte ein Standard-Displaylieferant die Glasfronten mit einem Display verkleben. Dies wäre jedoch nur in grösseren Auflagen möglich gewesen – ein Risiko, gerade zu Projektbeginn. Zum Glück hat EVTEC zur richtigen Zeit einen MICHEL ITC-Newsletter erhalten.

Der Inhalt: Optical Bonding von Glas mit Displays. Und da MICHEL ITC massgeschneiderte Lösungen auch in geringeren Stückzahlen produziert, eröffnete sich für EVTEC die Möglichkeit, OEM-Varianten der Bedieneinheit für ihre Kunden anzubieten.

Dank dem weltweiten Netzwerk an Produktionspartnern und dem eigenen Sourcing Hub in Shanghai ist es MICHEL ITC gelungen, in kürzester Zeit eine massgeschneiderte Lösung für EVTEC zu entwickeln. Und so feierte EVTEC nur fünf Monate später das Rollout der neuen Ladestation „espresso&charge“ – mit individualisierten Displayfronten von MICHEL ITC. Eine Rekordleistung in Puncto Geschwindigkeit!

Und so sieht die massgeschneiderte Lösung aus

  • Hochwertiges Dekorglas, entspiegelt und gefräst
  • Siebdruck geschützt auf der Rückseite des Glases
  • OEM-Varianten mit verschiedenen Kundenlogos
  • Display und Dekorglas vollflächig verklebt mittels Optical Liquid Bonding
  • Aluminiumplatte zur Befestigung, schwarz eloxiert und verklebt

 

Die massgeschneiderte Lösung für Evtec

Die Aussenanwendung erfordert Materialien höchster Qualität und eine top Verarbeitung. Nur so kann Feuchtigkeit, Kälte, UV-Einstrahlung und Vandalismus getrotzt werden. Mittels flüssigem Optical Bonding wird der Luftspalt zwischen Glas und Display aufgefüllt. Das verringert die Lichtreflektionen und ermöglicht eine klare Sicht auf das Display – bei jeder Witterung.

Fahren Sie schon oder laden Sie  noch?

Seitdem 1888 das erste Elektroauto gebaut wurde, hat die Elektromobilindustrie viele Höhen und Tiefen erlebt. Neuen Schub erhält die Branche nun durch eine Pionierleistung aus Kriens: Dank der weltweit schnellsten Ladestation "espresso&charge" der Firma EVTEC ist das Elektroauto schneller geladen als der Espresso getrunken.

Erfahren Sie mehr über effiziente Autos, heissen Espresso und schnelle Bedienungen – im Interview mit Herrn Markus Kramis, Geschäftsführer bei EVTEC:

Die Akkuleistungen der bisherigen Elektroautos waren relativ kurz. Wie ist hier der Stand der aktuellen Autos und Lademöglichkeiten?

Branchenprimus Tesla zeigt schon heute, dass Reichweiten über 300 km mit einem Elektroauto problemlos möglich sind. Grössere Batterien kommender Fahrzeuggenerationen bedingen in gleichem Verhältnis die Steigerung der Ladeleistungen bei den Ladesäulen. Basierend darauf wurde die Entwicklung der neuen Ladestation „espresso&charge“ für heutige – aber im speziellen auch für kommende Fahrzeuggenerationen – ausgerichtet.

Was hat Ihr Schnellladesystem der Konkurrenz voraus?

Als erste Ladestation ermöglicht „espresso&charge“ die parallele Ladung mehrerer Fahrzeuge. Sie verteilt die verfügbare Netzleistung optimal auf die zu ladenden Fahrzeuge. Zudem ist sie zurzeit die Schnellladestation mit der höchsten Systemleistung weltweit! Durch die neue Ladetechnik kann „espresso&charge“ Elektrofahrzeuge in 5 Minuten mit genug Energie versorgen um 100 km weit zu fahren.

Doch woher kommt eigentlich dieser Name?

Eine in Japan entwickelte Ladestation heisst CHAdeMO, was in etwa bedeutet "Wie wär's mit einer Tasse Tee?". Während dieser Tasse Tee wird die Batterie des Autos wieder aufgeladen, danach geht die Reise weiter. Abgeleitet davon haben wir von EVTEC unser Ladegeräte-Sortiment dem Kaffee „gewidmet“. Angefangen mit der Ladestation „coffee&charge“ heisst unsere neueste Entwicklung mit den höchsten Ladeleistung logischerweise „espresso&charge“. Eine Weltneuheit, die ihren Namen wahrhaftig verdient hat.

Welche Anforderungen haben Sie an die Bedieneinheit gestellt?

Die Bedieneinheit ist der wichtigste Kontaktpunkt des Kunden mit unserem Gerät. Neben einer perfekten Verarbeitung hatte die gute Lesbarkeit des Displays für uns oberste Priorität. Da die Station im Freien eingesetzt wird, muss die Bedienung auch bei Nässe und Kälte einwandfrei funktionieren. Das Resultat überzeugt – auch bei schwierigen Verhältnissen wie greller Sonneneinstrahlung oder Dunkelheit!

Warum ist MICHEL ITC der richtige Partner für EVTEC?

Um neue Massstäbe zu setzen, genügen Standardlösungen nicht. Durch die Zusammenarbeit mit MICHEL ITC konnten wir für unsere Produkte innovative, massgeschneiderte Lösungen umsetzen. Neben funktionalen und ästhetischen Anforderungen zählen für uns auch kurze Umsetzungszeiten und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Mit der örtlichen Nähe und den Fertigungskapazitäten in Fernost ist MICHEL ITC ein optimaler Partner für unser Unternehmen, welches genannte Anforderungen vollends erfüllt.